CH +41 71 22 33 44 0 / AT +43 5577 21513 info@combi-box.ch / office@combi-box.at CH-Arbon / AT-Lustenau

DIE BAUWEISE
DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE
DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE
DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE
DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE
DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

Die Bauweise der Zukunft

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

Die Bauweise der Zukunft

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

Die Bauweise der Zukunft

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

Die Idee

Im Jahr 2002 beschlossen der Initiator von Combi-Box und seine Freundin, statt ewig Miete zu bezahlen eine Wohnung zu kaufen. Nach Rücksprache mit der Bank stand dann das Budget, und dieses reichte gerade für eine neue 3-Zimmerwohnung. Bei der Suche nach einem geeigneten Objekt kamen diese beiden jedoch zum Schluss, dass ihnen ein kleines Eigenheim mit Garten eigentlich viel besser gefallen würde. An einen Neubau war aufgrund des Budgets jedoch nicht zu denken. Sie stellten auch schnell fest, dass ältere Wohnhäuser entweder nicht ihren Vorstellungen entsprachen oder zu teuer waren. So entstand die vorerst noch vage Idee, den Wohntraum eventuell mit Containern zu realisieren.

Nachdem sie die Jahre zuvor monatelang im Wohnmobil quer durch Europa unterwegs waren und sich dabei sehr wohl fühlten, war der Gedanke nicht unsympathisch. Auch der Aspekt, etwas Außergewöhnliches zu bauen, war - zugegeben - äußerst reizvoll. Nun begann das Sammeln von allerlei Informationen, hauptsächlich via Internet. Mit der Summe unseres Wissens informierten sich diese dann (meistens vor Ort) bei vielen Herstellern. Zu ihrer Enttäuschung war da nichts dabei, das zum Wohnen auf Dauer geeignet gewesen wäre. Ungenügende Isolierung, vorprogrammierte Kältebrücken, schlechte Bodenaufbauten oder unflexible Maße ließen berechtigte Zweifel an ihrem Bauvorhaben aufkommen.

Enttäuscht von Qualität und Preis begannen sie ihre Wünsche auf Papier zu bringen, um das anfertigen zu lassen, was ihren Vorstellungen entsprach. Nach langem Suchen fanden sie einen kompetenten Partner, der flexibel genug war, um all ihre Sonderwünsche zu berücksichtigen. Und das war erstaunlicherweise nicht viel teurer als herkömmliche Container. 6 Wochen nach Bestellung wurde das neue Heim im Rohzustand (ohne Dach und Fassade) geliefert.

Viele hielten sie damals noch für Verrückte. Sie mussten zynische Worte hinnehmen und wurden belächelt. Heute, einige Jahre später, sind aus den meisten Zyniker und Lächlern Bewunderer oder zumindest Sympathisanten geworden. Dadurch entwickelte sich in Eigendynamik ein regelrechtes "gehn wir Containerhaus schauen". Im Jahr 2007 kamen dann gut 2 Dutzend angehende Bauherren um sich zu informieren.

Klar, die meisten davon hätten einiges anders gemacht. Aber mit 70.000 Euro, die Ihnen nach dem Erwerb des Grundstücks noch zur Verfügung standen, konnten sie sich keine Massivholzküche mehr leisten. Auch bei der Inneneinrichtung haben sie vorerst noch gespart. Ihnen war ein schöner Garten mit Schwimmteich vorerst wichtiger. Den optimierenden Innenausbau haben sie in den letzten Jahren nachgeholt.

Trotzdem waren fast alle Interessenten beeindruckt ob des Preises und der Betriebskosten. Auch einige Architekten und Baumeister kamen um sich zu informieren. Gerade diese Leute sparten nicht mit Lob und Anerkennung. Durch ihr Wissen erkannten sie auch sofort, dass mit dieser Bauweise weit mehr möglich ist. Diese Personen waren es auch, die sie ermutigten, diese Idee auszureifen und in verbesserter Form weiterzugeben. Da auch die Initianten nach 4 Jahren "Wohnen im Containerhaus" restlos von dieser Bauweise überzeugt waren, war das der erste Schritt in Richtung Combi-Box.

Nicht unmaßgeblich daran beteiligt war auch ein Interessent (inzw. ein guter Freund), der bereits 2004 einen Anbau als Mietobjekt von uns realisieren ließ. Nachdem auch er mit dem Ergebnis absolut zufrieden ist, entschlossen sich die Initianten endgültig zur Firmengründung.


 

Ihre Erfahrungen

Noch bevor Sie sich für ein Grundstück entschieden, machten Sie sich Gedanken, wie sie eigentlich wohnen wollen. Von Beginn an war klar, Wohnraum und Garten sollten eine Einheit bilden. Ein Haus in L-Form soll es werden, mit einem Wintergarten und Schwimmteich. Sie brachten ihre Grundvorstellungen anhand einer Skizze zu Papier. Diese wurde dann meist bei einem Glas Wein über Wochen ständig ergänzt und verbessert. Alle Dinge, die für sie wichtig sind, waren darin enthalten. Vieles davon ist so geblieben, einiges wurde weggelassen und Neues ist dazugekommen.

Ursprünglich hatten sie für später noch einen Wintergarten als weiteren Wohnraum mit eingeplant. Nach Bezug des Hauses stellten sie dann schnell fest, dass sie ja bereits darin wohnen. Zehn Meter Glasfront ließen ihren Wohnraum zum Wintergarten werden. Es ist einfach schön, alle Jahreszeiten und wetterbedingten Stimmungen direkt im Wohnraum zu erleben. So ist dann vieles nach und nach entstanden. Genau so, wie man es braucht und lebt. Alles ist an dem Platz, wo es auch hingehört. Nichts wurde dem Zweck der Optik unterworfen. Das Ergebnis ist kein architektonisches Meisterwerk, aber zweckmäßig und funktionell. Hätten sie geahnt, dass es einmal ein "Musterhaus" wird, hätten sie wahrscheinlich anders gebaut und sich dabei aber sicherlich nicht so wohl gefühlt.