CH +41 71 22 33 44 0 / AT +43 5577 21513 info@combi-box.ch / office@combi-box.at CH-Arbon / AT-Lustenau

DIE BAUWEISE
DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE
DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE
DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE
DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE
DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

Die Bauweise der Zukunft

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

Die Bauweise der Zukunft

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

Die Bauweise der Zukunft

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

DIE BAUWEISE DER ZUKUNFT

Wir bieten mehr Raum für Ihre Ideen

Grundrissbeispiele für Wohnbauten

Ein wichtiger Bestandteil jedes Bauvorhabens ist die Preisorientierung. Anhand einiger abgebildeten Grundrisse erhalten Sie einen ersten Überblick. Bei diesen Beispielen verzichteten wir bewusst auf "architektonische Spielereien", da die meisten Interessenten möglichst günstig bauen möchten.

Unregelmäßigkeiten im Außenbereich sehen optisch zwar gut aus, kosten aber, wie bei jeder anderen Bauweise auch, dementsprechend mehr. Auskragungen, Erker, Kniestock, Abschrägungen oder sonstige "Abweichungen" sollten wenn möglich vermieden werden. Diese erhöhen gegenüber einem kubischen oder geradlinigen Gebäude den schlussendlichen Quadratmeterpreis um Einiges. 

Vorgegebene Grundrisse oder Planvorschläge, wie Sie sie im Internet oft zu finden sind, lassen sich in der Praxis nicht immer genau so realisieren wie dargestellt. Neben Ihren persönlichen Wünschen an die Raumaufteilung lässt die Größe oder die Ausrichtung des Grundstücks eine 1:1 Umsetzung häufig nicht zu. Ein weiterer Umstand für eine Um- bzw. Neuplanung ist der Eingangsbereich. Er ist oft an die Zufahrt oder Parkmöglichkeit gebunden und kann nicht so positioniert werden, wie ursprünglich dargestellt. Das kann natürlich auch bei unseren Beispielen der Fall sein. Diese sollen Ihnen lediglich zur Preisorientierung und als Planungshilfe dienen. Eine individuelle Planung unter Berücksichtigung aller Aspekte ist immer die beste Wahl. 

Angaben zu den Grundrissbeispielen: 

Die Größenangabe bzw. die angegebene Quadratmeteranzahl bezieht sich auf die mit Modulen bebaute Fläche. Die Außenwände sind den Modulen angepasst und bei diesen Beispielen mit 10 cm PUR-Paneelen (U-Wert 0,21) bestückt. Die tatsächliche Wandstärke der Außenwände (inkl. zusätzlicher Dämmung) wird, je nach Anforderung an den Wärmeverbrauch, erst beim Erstellen des Einreichplans festgelegt. Die Zwischenwände sind mit 12,5 cm Wandstärke eingezeichnet. 

Eine Änderung der Innenraumeinteilung ist bei den eingeschossigen Grundrissbeispielen leicht auszuführen. Diese kann individuell gestaltet werden. Bei den zweigeschossigen Beispielen ist eine Veränderung der Raumeinteilung nicht so einfach, es sei denn, die Stiege bleibt so positioniert, wie sie eingezeichnet ist. Bei veränderter Raumeinteilung mit denselben Außenmaßen muss/sollte die Stiege immer innerhalb eines Moduls (grüne Linien) verlaufen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter dem Menüpunkt Planung. Ist es unmöglich die Stiege innerhalb eines Moduls zu positionieren, wird eine Sonderkonstruktion notwendig. Das erhöht den für dieses Beispiel angegebenen Preis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für weitere Grundrissbeispiele sende Sie uns bitte ein Mail.